Judo

News

Übungs­lei­ter Bun­des­wehr

  • 1. November 2018

Die letz­ten 3 ½ Wochen habe ich fern­ab der Judo­mat­te ver­bracht.

Seit nun mehr 6 Jah­ren bin ich Sport­sol­da­tin in der Sport­för­der­grup­pe der Bun­des­wehr.

Mein Sport wird, wie etli­che ande­re Spit­zen­sport­ar­ten, durch die Bun­des­wehr geför­dert. Das Refe­rat Sport/Spitzensport ent­schei­det im Rah­men regel­mä­ßig statt­fin­den­der Per­so­nal­pla­nungs­ge­sprä­che über die Auf­nah­me in die oder den Ver­bleib in der Spit­zen­sport­för­de­rung der Bun­des­wehr.

Ich bin als Sol­da­tin auf Zeit ein­ge­stellt und bekom­me ein Gehalt. Nach Dienstein­tritt absol­vie­ren alle Sport­sol­da­ten eine Grund­aus­bil­dung. In der für sie vor­ge­se­he­nen SportFGrpBw erfol­gen im Anschluss nach den gege­be­nen Mög­lich­kei­ten eine bedarfs­ge­rech­te Aus-, Fort- und Wei­ter­bil­dung (mili­tä­ri­scher Dienst), die den Erhalt der mili­tä­ri­schen Grund­fer­tig­kei­ten sicher­stellt. Dabei hat das leis­tungs­sport­li­che Trai­ning sowie die Vor­be­rei­tung auf Wett­kämp­fe und die Wett­kampf­teil­nah­me Prio­ri­tät.

Für mich ist das eine sehr gute Lösung, denn ohne die­se Finan­zie­rung könn­te ich nur mit finan­zi­el­ler Hil­fe mei­ner Fami­lie  mei­nen Sport aus­üben. Spit­zen­sport nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und es wäre es mir nur ein­ge­schränkt mög­lich zu arbei­ten. Daher bin ich sehr dank­bar für die­se Chan­ce!

2011 absol­vier­te ich mei­ne Grund­aus­bil­dung, seit­dem habe ich mit allen ande­ren ange­stell­ten Sport­lern 1x im Monat mili­tä­ri­schen Dienst in Köln. Alle 2 Jah­re steht ein mili­tä­ri­scher Lehr­gang an.

Die­ses Jahr habe ich vom 8.10.-31.10. einen Übungs­lei­ter­lehr­gang in Sont­ho­fen belegt. Ein gemisch­te Trup­pe aus 12 Sport­sol­da­ten und 11 „nor­ma­len“ Sol­da­ten lernt in die­sen 3 ½ Wochen alles über die Pla­nung und Durch­füh­rung von Sport­stun­den, das ist gleich­zu­set­zen mit einer Trai­ner C Aus­bil­dung.

 

Ich habe die „Aus­zeit“ sehr genos­sen, bin aber auch froh, dass ich jetzt wie­der regel­mä­ßig auf der Wett­kampf­mat­te ste­he.

Am Sams­tag dem 03.11. fin­det z. B. das Bun­des­li­ga Fina­le der Frau­en in Back­nang statt. Ich hof­fe natür­lich, dass ich mit mei­nem Team, dem JSV Spey­er, um den Titel mit­kämp­fen kann. Zudem hat­te ich eine län­ge­re Wett­kampf­pau­se, in der ich viel an mir gear­bei­tet habe, ich hof­fe Eini­ges davon am Sams­tag zei­gen zu kön­nen!

 

Drückt mir die Dau­men, Eure Jo